Aktuelle Zwar Aktivitäten
  

Sommerfest 2021 - Soßenrezepte

Chili-Soße

Zutaten

  1. Türkische Chili-Schoten (ca 400 gr)
  2. frischen Knoblauch (3 Zehen)
  3. Ingwer (ca 30 g)
  4. 1 große Zwiebel
  5. 1/2 Bund glatte Petersilie
  6. Gewürze (Pfeffer, Salz, Curry-Pulver, Kreuzkümmel, Paprika-Pulver)
  7. 2 1/2 Eßlöffel Kastanienhonig
  8. Olivenöl

Zubereitung

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein würfeln (Knoblauch und Ingwer sogar sehr fein). Danach die Würfel in einer passend-großen Pfanne in dem Olivenöl anschwitzen. In der Zwischenzeit von den Chilischoten die Kerne und Innenhäute entfernen (um die Schärfe abzumildern). Die Chilischoten in dünne Ringe schneiden oder würfeln. Dann zu dem Zwiebelgemisch die Chili-Schoten hinzugeben und weichdünsten. Die Gewürze hinzufügen, wenn das eine oder andere Gewürz fehlt, kann man es ersetzen oder weglassen. Dann den Honig unterrühren. Vorsichtig abschmecken, man kann die Schärfe ein wenig durch den Honig steuern. Der Kastanienhonig ergibt den herb-süßen Geschmack. Nachdem die Chilis weich sind, kann man das Ganze pürieren und in ein Glas abfüllen. Fertig!


Aprikosenchutney

Zutaten

  1. 1 kg reife Aprikosen
  2. 2 frische Knoblauchzehen
  3. 1 große Zwiebel
  4. Ingwer (ca 30 g)
  5. 6 Eßlöffeln brauner Zucker
  6. 6-8 Eßlöffel Apfelessig oder weißen Balsamicoessig
  7. 1 kleine Chili-Schote oder auch eine halbe Paprikaschote
  8. Gewürze (Sternanis, Nelken, Pfeffer, Salz, Curry-Pulver, Kreuzkümmel, Paprika-Pulver oder was immer ihr sonst im Gewürzschrank habt)
  9. Olivenöl

Zubereitung

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein würfeln (Knoblauch und Ingwer sogar sehr fein). Danach die Würfel in einem passend-großen Topf in dem Olivenöl anschwitzen. Die Zwiebelmasse dann mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen (es soll leicht bräunlich werden). Dann mit dem Essig ablöschen. (Zucker und Essig kann man je nach Geschmack mehr oder weniger hinzugeben, das sollte man nach dem ersten Versuch dann variieren.)

Die Aprikosen blanchieren und die Haut abziehen. Danach die Kerne entfernen und die Aprikosen grob hacken. In den Topf geben. Danach die Gewürze hinzugeben. Ich nehme in der Regel 3-4 Sternanissterne und 9 Nelken. Nach Wahl mit den übrigen Gewürzen abschmecken. Vorsicht, beim probieren ist der Geschmack total anders, Zucker und Essig sind anfangs dominant, der Gesamtgeschmack entfaltet sich erst nach dem abkühlen. Ich lasse alles immer 30-45 Minuten köcheln. Danach die Anissterne und Nelken wieder aus dem Cutney entfernen. Das Ganze in ein Glas füllen.

Neues von der Kultur

19. Oktober 2021
19. Oktober 2021
19. Oktober 2021

Zugriffszähler

Besucher
56
Beiträge
125
Anzahl Beitragshäufigkeit
214429
© 2017 ZWAR Gruppe Hennef 2016. All Rights Reserved. Designed By WarpTheme

Breadcrumbs